Stress abbauen … statt aufstauen 2017-11-22T11:06:31+00:00

oder “Volle Energie für stählerne Nerven”

Wie Sie mit 8 Punkten am Körper und einem 80 Sekunden-Prozess 80% weniger Stress erleben können. Es klingt unglaublich – kann es wirklich einen Prozess geben, der nur 80 Sekunden dauert und trotzdem einen raschen Stressabbau ermöglicht?

Sehen Sie hier einen 18 Minuten Vortrag von Martin Laschkolnig bei TEDx Linz

EFT (Emotional Freedom Techniques (dt. Emotionale Freiheitstechniken) stammt aus den USA und wurde von Gary Craig (www.emofree.com – in englischer Sprache) in den 80er Jahren des 20. Jh. entwickelt. Es ist eine Form der energetischen Psychologie und kombiniert Jahrtausende alte Erkenntnisse der chinesischen Akupressur mit modernen psychotherapeutischen Vorgehensweisen. Der besondere Ansatz der sehr leicht zu erlernenden Selbsthilfemethode ist die emotionale und gedankliche Einstimmung auf ein Problem, bei gleichzeitiger Anregung von bestimmten Akupressurpunkten durch sanftes Beklopfen.

Eine Grundaussage von EFT ist, dass emotionaler Stress – egal ob Angst, Frustration, Zorn, oder ähnliches – von Blockaden im Meridiansystem der Akupressur begleitet wird. Viele Menschen müssen nur an den angstauslösenden Umstand, wie z.B. Flugzeuge oder eine Bühne, denken und schon taucht die Angst auf, es wächst der emotionale Stress. Diesen Stress kann man durch das sanfte Beklopfen der Akupressurpunkte wieder entspannen. In dem Maße, wie die Störung im Meridianystem aufgelöst wird, verschwindet auch die Angst.

Leicht erlernbare Methode zur Selbsthilfe bei Stress, Angst und anderen emotionalen Belastungen

EFT ist eine leicht erlernbare Methodik zur Selbsthilfe. Ein Grundrüstzeug kann man sich schon in einem Tagesworkshop aneignen. Die Teilnehmer bekommen mit EFT eine effektive Möglichkeit zur Stressreduktion und auch zur Steigerung des persönlichen Potenzials. Es ist leicht erlernbar und oft erleben die Anwender schon in wenigen Minuten eine deutliche Erleichterung Ihrer Probleme, egal ob es sich um Überlastung, Frust, Stress oder auch Ängste handelt.
Zum Verständnis und zur Anwendung der vielschichtigen und tiefgreifenden Möglichkeiten der Methodik muss man sich allerdings ausführlich mit dem Prozess auseinandersetzen.

Manchmal liegen die Dinge etwas vielschichtiger, dann ist eine ausführlichere Beschäftigung mit der Thematik erforderlich, aber auch in diesen Fällen stellt sich mit etwas Ausdauer sehr oft der Erfolg ein. Hier bieten EFT-Coaches oder EFT-Therapeuten eine wertvolle Unterstützung. Die Menschen fühlen sich rasch viel freier, oder das Problem ist sogar ganz weg – und bleibt weg.

Ein Anwenderbericht:
Gerade unlängst berichtete ein Teilnehmer in einem meiner Seminare von seiner Höhenangst. Sein Stressniveau bewertete er mit 8 auf einer Skala von 1-10, also doch relativ hoch. Nach ca. 15 Minuten war es auf 0 gesunken. Natürlich saß er da noch im sicheren Seminarraum, also machten wir den Test und gingen ins oberste Stockwerk des Hotels. Am Ende des Ganges war ein riesiges Fenster, vom Boden bis zur Decke, durch das man auf den Vorplatz des Hotels sehen konnte. Der Teilnehmer stellte sich ganz nah zum Fenster erklärte ganz verwundert „Ich kann da ganz locker runtersehen, sonst habe ich bei so etwas immer wirklichen Stress gehabt.“

Sehen Sie hier, was Speaker und Gentleman-Kabarettist Carsten Höfer über EFT in der KaltAkquise sagt:

EFT ist auch im therapeutischen Einsatz effektiv

Selbsthilfe hat ihre Grenzen und ernsthafte psychologische Symptome gehören in die Hände von Spezialisten. Gerald Stiehler, psychologischer Psychotherapeut aus Mühltal bei Darmstadt, ist so ein Spezialist. Der Psychologe in freier Praxis arbeitet seit einigen Jahren immer mehr mit EFT und sagt: „Die Resultate haben mich einfach überzeugt. Ich kann heute meinen Klienten in vielen Bereichen schneller, sanfter und dauerhafter helfen, als ohne EFT. Der Anwendungsbereich ist sehr breit – der Bogen spannt sich von Ängsten und Panikstörungen über Depressionen bis hin zu Zwangshandlungen.“

Besonderes Potential im Sport und bei der Veränderung von Gewohnheitsmustern

Das Institut für Potentialentwicklung konzentriert sich besonders auf die Bereiche, die Menschen helfen, mehr zu erreichen. EFT erlaubt es die Lösung von Blockaden, den Mensch in seiner Gesamtheit auf sein Ziel hinarbeiten zu lassen, neue Muster zu verankern und unbewusste und bewusste Geistesanteile in Übereinstimmung zu bringen.

Die Möglichkeiten hier sind riesig – unser Unbewusstes arbeitet 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, daran, unsere eingeprägten Muster Wirklichkeit werden zu lassen, bzw. die Wahrnehmung der Wirklichkeit an diese Muster und Konditionierungen anzupassen. Wenn dieser Prozess sich auf die Dinge konzentriert, die wir wirklich erreichen wollen, statt darauf, was wir früher als gegebene Wirklichkeit anerkannt haben, stehen uns alle Möglichkeiten offen. Und genau das kann EFT sehr effizient tun.

Möchten Sie mehr über die Möglichkeiten mit EFT für Ihr Thema, Ihre Stressbelastung oder Ihren Durchbruch zu Höchtstleistungen herausfinden? Vereinbaren Sie ein kostenloses Telefonat mit Martin Laschkolnig, um zu klären, ob Sie mit EFT arbeiten können. Fragen Sie uns jetzt!